24. Oktober – Auf nächtlicher Wacht
24. Oktober – Auf nächtlicher Wacht

24. Oktober – Auf nächtlicher Wacht

…mit dem Nachtwächter auf nächtlicher Wacht.

Zu fast nächtlicher Stunde empfing uns unser lieber Präsident Thomas „Am Plan“ in Koblenz wie geplant mit Glühwein und Süßem, um uns auf eine sehr interessante, lustige und humorvolle Reise zurück in die Zeit um 1870 mitzunehmen – natürlich mit unserem „Nachwächter des Abends“, Herrn French alias Karl Bender, der seit 1853 in Koblenz als Nachtwächter tätig ist:
Wir tauchten gemeinsam ein in das preußische Koblenz des Jahres 1870. Die Festung Koblenz und Ehrenbreitstein ist wegen des Deutsch-Französischen Krieges im Belagerungszustand. Besondere Vorsicht ist geboten bei Militär, Polizei und den zehn Nachtwächtern, die jede Nacht patrouillieren und so für die Sicherheit der Bürger sorgen. Bei dieser szenischen Stadtführung begleiteten wir unseren Nachtwächter Herrn French auf seinem abendlichen Rundgang durch das Revier um die Liebfrauenkirche. Ganz nach dem Motto „Zom Liere es et nie zo spät“ wurden uns die Geschichte und Geschichten der historischen Altstadt nähergebracht, die in den folgenden Sentenzen endeten:

  1. Die Frauen sind an allem schuld!
  2. Die Franzosen sind an allem schuld!
  3. Die Protestanten sind an allem schuld!